Was macht Menschen zufrieden oder unzufrieden im Job? Wie kommt Motivation zustande? Was lässt Menschen produktiv sein? Und was hält sie in einem Job?

Unglaublich, aber wahr: Eine Antwort auf all diese Fragen liegt im Job-Charakteristika-Modell von Hackman und Oldham. Sie fanden heraus, dass sich ein Job durch fünf Merkmale charakterisieren lässt.

Die fünf Job-Merkmale lauten:

  1. Abwechslung
  2. Ganzheitlichkeit
  3. Bedeutung
  4. Autonomie
  5. Feedback

Je mehr diese Job-Merkmale mit den Bedürfnissen des Arbeitenden zusammenpassen, desto mehr wirken sie sich positiv aus auf:

  • Motivation
  • Zufriedenheit
  • Leistung
  • Fehlzeiten
  • Fluktuation

Fazit: Mithilfe dieses Modells können Arbeitgeber passende Mitarbeiter rekrutieren und Arbeitnehmer passendere Jobs finden.

Idee: Wie wäre es, wenn jeder Job eine Art Klassifikation zu diesen Merkmalen bekommen würde? So wie der Kühlschrank einer Energieeffizienz-Klasse zugeordnet ist, so kann ein Job schon in der Stellenbeschreibung mit diesen Merkmalen charakterisiert werden. Das würde das Leben für Jobsuchende und Arbeitgeber vereinfachen.

 

Quelle: Hackman, J. R. & Oldham, G. R. (1980). Work redesign, Addison-Wesley, Reading, MA.

 

Advertisements